Sprungmarke Anfang der Seite
Jeder ist ein Teil des Ganzen

Ihr Einstieg

Herzlich Willkommen bei Mosaik

Das Eingangsverfahren
Normalerweise beginnen Sie bei uns mit dem Eingangsverfahren, das in der Regel 3 Monate dauert. Sie lernen uns, die Einrichtung, verschiedene Berufsfelder und Arbeitstechniken kennen. In dieser Orientierungszeit besprechen wir gemeinsam Ihre beruflichen Zukunftsperspektiven. Zum Ende des Eingangsverfahrens erstellen wir entsprechend Ihrer Wünsche und Neigungen und unserer Erfahrung gemeinsam Ihren Bildungsplan für den Berufsbildungsbereich, der direkt nach dem Eingangsverfahren beginnt.

Der Berufsbildungsbereich
Der Berufsbildungsbereich dauert in der Regel 2 Jahre. Hier bieten wir viele Qualifizierungsmöglichkeiten in unterschiedlichen Bereichen und Anforderungsstufen. Einfache Tätigkeiten finden Sie bei uns ebenso wie sehr anspruchsvolle Aufgaben. Das Erlernen von Fachwissen bildet einen Schwerpunkt. Vielfältige arbeitsbegleitende Angebote unterstützen Sie dabei, Ihre Fähigkeiten und Ihre Kenntnisse zu erweitern.

Perspektiven
Nach Abschluss des Berufsbildungsbereiches stehen Ihnen wiederum verschiedene Möglichkeiten offen. Vielseitige Angebote bietet Ihnen unser Arbeitsbereich, in den Sie nahtlos wechseln können. Bei Eignung kann eine Vermittlung in ein tariflich bezahltes Arbeitsverhältnis oder in eine von der IHK anerkannten Berufsausbildung erfolgen. Zu Ihrer Entscheidungsfindung bieten wir Ihnen Praktika an.

Notwendige Unterlagen
Wenn Sie bei uns tätig werden möchten, benötigen wir eine Kostenübernahme des zuständigen Leistungsträgers. Für das Eingangsverfahren und den Berufsbildungsbereich ist dies in der Regel die Agentur für Arbeit (Reha-Beratung). Im Arbeitsbereich liegt die Zuständigkeit im Rahmen der Eingliederungshilfe bei Ihrem Bezirksamt.

Die Kostenübernahme muss in jedem Fall durch Sie beantragt werden. Bitte beantragen Sie die Kostenübernahme rechtzeitig – am besten 6 Monate vor Ihrem gewünschten Eintrittsdatum. Wir unterstützen Sie gerne dabei. Wenden Sie sich dazu bitte an die Mitarbeiter der Begleitenden Dienste unserer Standorte.