Sprungmarke Anfang der Seite
Jeder ist ein Teil des Ganzen

10. Auflage des Mosaik-Sportfestes

Zum bereits 10. Mal veranstaltete Mosaik sein Sportfest. Über 200 Sportfreunde kamen aus den Beschäftigungs- und Förderbereichen sowie Werkstätten von Mosaik in die Charlottenburger Sömmeringhalle. Eröffnet wurde das Fest von der Bezirksstadträtin für Jugend, Familie, Bildung, Sport und Kultur, Heike Schmitt-Schmelz, dem Geschäftsführer des Mosaik Unternehmensverbundes, Frank Jeromin, und dem zuständigen Bereichsleiter, Frank Schneider. Heike Schmitt-Schmelz ist seit vier Jahren Schirmherrin des Sportfestes und ein besonders großer Fan der Eröffnungszeremonie. Traditionell ließen alle Teilnehmenden gemeinsam riesige, mit Luft gefüllte bunte Bälle durch die Halle tanzen.

Anschließend galt es für alle Geschicklichkeit, Mut und Ausdauer an den 13 phantasievoll gestalteten Stationen zu beweisen. Ob Hindernisparcours, Zielwerfen, Wechselstaffel oder Luftballontennis, um Wettbewerb geht es beim Mosaik-Sportfest nur am Rande, vielmehr stehen die Freude an der Bewegung und Teamgeist im Vordergrund.

Die Idee für das Sportfest hatten vor 10 Jahren die Motopädinnen des Beschäftigungs- und Förderbereichs von Mosaik. Mit großem Engagement organisierten sie 2009 als Team, unter der Federführung der Motopädin Angelika Schmiemann, das erste Sportfest. Schnell fand das Vorhaben viele Unterstützer, allen voran das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf. Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann ermöglichte damals die Nutzung der beliebten Sömmeringhalle in Charlottenburg.

Die Erfahrungen, die alle Beteiligten in der Vergangenheit sammeln konnten, haben das Sportfest zu dem gemacht, was es heute ist: Ein buntes Sportspektakel mit toller Stimmung, ansteckend guter Laune, strahlenden Gesichter, stimmungsvoller Musik, unterhaltsamer Moderation und goldenen Medaillen für alle. Denn dieser Tag kennt nur Gewinner. Und so werden am Ende alle prämiert –  ganz im Sinne des Mosaik-Leitspruchs: Jeder ist ein Teil des Ganzen.