Sprungmarke Anfang der Seite
Jeder ist ein Teil des Ganzen

Suchergebnisse

Prof. Hartmut Dorgerloh ist neuer Botschafter des Königlichen Weinbergs

„Für die wichtigen Dinge muss man sich Zeit nehmen.“, mit diesen Worten begrüßte Prof. Hartmut Dorgerloh, Generalintendant des Humboldt Forums, die Vertreterinnen und Vertreter der Presse, die zu seiner offiziellen Benennung als Botschafter für den Königlichen Weinberg in den Park Sanssouci gekommen waren. Geehrt fühle er sich, ein solches Amt annehmen zu dürfen – sein erstes Botschafteramt, wie er bemerkte. Dabei wolle er vor allem die Botschaft des Inklusionsgedankens in seiner Funktion als Generalintendant für das Berliner Humboldt Forum auf den vielen anstehenden Reisen in die Welt tragen.

Prof. Dorgerloh begleitet den Königlichen Weinberg und die Geschichte seiner Revitalisierung bereits seit vielen Jahren. Schon in seinem vorherigen Amt als Generaldirektor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG), welches er noch bis letztes Jahr ausübte, war ihm das Projekt eine Herzensangelegenheit. Mit Mosaik hatte die Stiftung 2006 einen idealen Partner für die Pflege des Weinbergs gefunden. Auch wenn der Weinbau allen Beteiligten viel Geduld, Ausdauer und Widerstandfähigkeit abverlangt, spricht der Erfolg für die Fruchtbarkeit dieser langjährigen Partnerschaft. Dem neuen Botschafter gratulierten die Partner deshalb gemeinsam: Prof. Michael Rohde als Leiter der Abteilung Gärten für die Stiftung und Geschäftsführer Frank Jeromin für Mosaik.

Prof. Dorgerloh wurde seinen neuen Amtsaufgaben auch sogleich gerecht. Gemeinsam mit Mosaik und der Stiftung eröffnete er die Ausstellung „Wein wie am Rhein“ im Alten Heizhaus des Weinbergs. Nach einer kleinen Weinprobe, überzeugte er sich gemeinsam mit den Anwesenden zudem vom Zustand des Weinbergs. Prof. Dorgerloh tritt die direkte Nachfolge der früheren Intendantin des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB), Dagmar Reim, an. Ihr möchten wir herzlich für ihr Engagement in der vergangenen Jahren danken.

Weitere Informationen zum Königlichen Weinberg unter www. koeniglicher-weinberg.de.

 

Königlicher Weinberg mit neuem Botschafter

Prof. Hartmut Dorgerloh ist neuer Botschafter des Königlichen Weinbergs

„Für die wichtigen Dinge muss man sich Zeit nehmen.“, mit diesen Worten begrüßte Prof. Hartmut Dorgerloh, Generalintendant des Humboldt Forums, die Vertreterinnen und Vertreter der Presse, die zu seiner offiziellen Benennung als Botschafter für den Königlichen Weinberg in den Park Sanssouci gekommen waren. Geehrt fühle er sich, ein solches Amt annehmen zu dürfen – sein erstes Botschafteramt, wie er bemerkte. Dabei wolle er vor allem die Botschaft des Inklusionsgedankens in seiner Funktion als Generalintendant für das Berliner Humboldt Forum auf den vielen anstehenden Reisen in die Welt tragen.

Prof. Dorgerloh begleitet den Königlichen Weinberg und die Geschichte seiner Revitalisierung bereits seit vielen Jahren. Schon in seinem vorherigen Amt als Generaldirektor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG), welches er noch bis letztes Jahr ausübte, war ihm das Projekt eine Herzensangelegenheit. Mit Mosaik hatte die Stiftung 2006 einen idealen Partner für die Pflege des Weinbergs gefunden. Auch wenn der Weinbau allen Beteiligten viel Geduld, Ausdauer und Widerstandfähigkeit abverlangt, spricht der Erfolg für die Fruchtbarkeit dieser langjährigen Partnerschaft. Dem neuen Botschafter gratulierten die Partner deshalb gemeinsam: Prof. Michael Rohde als Leiter der Abteilung Gärten für die Stiftung und Geschäftsführer Frank Jeromin für Mosaik.

Prof. Dorgerloh wurde seinen neuen Amtsaufgaben auch sogleich gerecht. Gemeinsam mit Mosaik und der Stiftung eröffnete er die Ausstellung „Wein wie am Rhein“ im Alten Heizhaus des Weinbergs. Nach einer kleinen Weinprobe, überzeugte er sich gemeinsam mit den Anwesenden zudem vom Zustand des Weinbergs. Prof. Dorgerloh tritt die direkte Nachfolge der früheren Intendantin des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB), Dagmar Reim, an. Ihr möchten wir herzlich für ihr Engagement in der vergangenen Jahren danken.

Weitere Informationen zum Königlichen Weinberg unter www. koeniglicher-weinberg.de.

Abgesagt* – 9. Königliches Weinfest in Potsdam

  • Freitag, 10. Juli 2020 – 16 bis 22 Uhr
  • Samstag, 11. Juli 2019 – 12 bis 21 Uhr

 

Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf der Website des Königlichen Weinbergs.

 

* Um mitzuhelfen, die weitere Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen und zum Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Kunden sind alle anstehenden Veranstaltungen bis auf weiteres abgesagt. 

Garten- und Landschaftspflege (Gala)

Typische Arbeiten in dieser Abteilung sind: Rasen mähen, Beetpflege, Hecken und Bäume beschneiden, Holz spalten und schreddern, Laub bergen und Winterdienst. Dabei kommen oft Maschinen zum Einsatz. Die Gärten und Grundstücke, die gepflegt werden, liegen verteilt in Berlin und Umgebung.

Wir starten morgens in der Betriebsstätte und kehren mittags wieder dorthin zurück. Auf dem Königlichen Weinberg in Potsdam betreiben wir Weinbau.

Internationale Gartenausstellung Berlin 2017

Ein MEHR aus Farben: Ab dem 13. April 2017 wird Berlin zum Austragungsort des größten Gartenfestivals in Deutschland, zu dem mehr als zwei Millionen Gäste erwartet werden. Die erste Internationale Gartenausstellung der Hauptstadt lädt dann an 186 Tagen bis zum 15. Oktober 2017 zu einem unvergesslichen Gartenerlebnis ein. Die bis dahin entstehende Parklandschaft im Bezirk Marzahn-Hellersdorf wird mit einem unerwartet eindrucksvollen Naturerlebnis inmitten der beliebten Metropole überraschen. Eine besondere Attraktion wird die erste Seilbahn Berlins, die eindrucksvolle Bilder der Landschaft aus der Vogelperspektive eröffnen wird. Mit der direkten Anbindung über die U-Bahnlinie 5 wird das IGA-Gelände zügig und bequem aus der Innenstadt erreichbar sein.

Natürlich darf auf einer Internationalen Gartenausstellung das Thema Wein nicht fehlen. Insbesondere in einem Land wie Deutschland, welches sich seines Weinbaus rühmt. Daher legen die Gärtner des Mosaiks derzeit auf den Kienbergterrassen auf rund 400 qm einen kleinen Schau-Weinberg  – sozusagen den kleinen Bruder des Königlichen Weinbergs – an. Hier werden sich die Besucher künftig über die hiesige Weintradition, das Projekt in Sanssouci sowie über den deutschen Weinbau insgesamt informieren können. Dank der Unterstützung des Deutschen Weininstituts (DWI) wurden eigens für die IGA dreizehn typische Rebsorten aus den 13 deutschen Weinbaugebieten nach Marzahn geliefert.

Selbstverständlich wird man während der IGA auch ein wenig Wein genießen können. So wird das DWI beispielsweise an 13 ausgewählten Wochenenden die einzelnen Weinbaugebiete dem Publikum vorstellen. Teilweise sogar mit Gebärdensprachübersetzung. Und auch Mosaik wird hier zu einigen kleineren Veranstaltungen mit seinen Partnern laden.

So gesehen freuen wir uns schon heute auf eine sonnige und fröhliche IGA-Zeit in Berlin im kommenden Jahr.

 

Hier können Sie sich auch unseren Film zur Arbeit auf dem Mosaik-Teil des IGA-Geländes ansehen…

Arbeiten 1 IGA Gelände 2 IGA Gelände 3 Pflanzen 1 IGA Gelände 1